Was kann Unternehmenskultur von einem BarCamp gewinnen?

Beitrag von Susanne Steinicke

Ein BarCamp hat besondere Vorteile: es ist ein offenes Format. Die Teilnehmer organisieren sich selbst, Inhalte werden von allen mitbestimmt. Die Teilnehmer bringen Themen ein, wofür an diesem Tag Bereitschaft besteht, selbstverantwortlich mit anderen gemeinsam zu arbeiten.

Damit lebt das BarCamp von der Partizipation und wird gerade dadurch spannend, dass sich alle gleichermaßen einbringen und konstruktiv austauschen. Ein BarCamp lebt also vom Prozess seiner Entstehung.

Was kann eine Unternehmenskultur gemein haben mit einem BarCamp? Eine Unternehmenskultur ist ja ebenfalls ein lebendiger Prozess, da an ihr viele Menschen beteiligt sind und sie beeinflussen.

Viele positive Aspekte des BarCamps können auf die Gestaltung einer Unternehmenskultur übertragen werden.

Diese kann von den folgenden Aspekten profitieren:

Motivation:
Moderne Organisationsformen und Partizipation fördern die Mitbestimmung und damit die Motivation. Jeder bringt sich eigenverantwortlich ein, kann Veränderungen anstoßen und zum Ergebnis beitragen.

Kreativität:
Durch diesen Prozess wird die Kreativität erhöht, denn alle sind beteiligt und bringen ihre Vorschläge frei ein. Das multipliziert die Ideen.

Effektive Kommunikation:
Formate, in denen sich alle einbringen können, fördern die Kommunikation, jeder findet Gehör und fühlt sich wahrgenommen.

Engagement:
Ist ein grundlegendes Prinzip und wird ausdrücklich gefördert. Wenn alle sich beteiligen, steigt die Zufriedenheit bei jedem Einzelnen.

Initiative:
Durch Eigeninitiative können Veränderungen und Wandel angestoßen werden.

Gestaltungsspielraum:
Jeder hat die Möglichkeit, seinen Gestaltungsspielraum zu nutzen , dies fördert die Motivation und Zufriedenheit.

Konstruktive Kommunikationskultur:
Bietet die Möglichkeit, Konflikte offen auszutragen und konstruktiv zu lösen.

Wertschätzung:
Alle kommunizieren miteinander auf Augenhöhe und begegnen sich wertschätzend.

Fazit:

Die Unternehmenskultur kann in vielen Facetten von der Methode BarCamp profitieren. Selbstbestimmung, Engagement, Motivation o.a. prägen eine positive Kultur, die auf Mitarbeiterbeteiligung setzt, in Zeiten von Social Media und Co. schnell reagieren kann und flexibel ist in Bezug auf sich rasant ändernde Märkte.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin