Nach dem CCCamp ist vor dem CCCamp… ein kleiner Rückblick 2016

Hallo!
Liebe Dabeigewesen-Seiende, liebe Unterstützer im Geiste, liebe Interessierte!

Rund fünfzig CCC16’ler haben am 7. + 8. April insgesamt 18 Sessions vorgestellt und oder besucht. Das waren 18 Stunden In- und Output zu allem, was Unternehmenskultur an Facetten zu bieten hat. Und es sind einge…! Eines wurde sehr deutlich und hallte, in meiner Wahrnehmung, aus allen Sessionräumen wider: Unternehmenskultur ist komplex. Das ist jetzt keine neue Erkenntnis. Gleichzeitig ist es immer wieder hilfreich, sich diese Tatsache regelmäßig bewusst zu machen.

Es ist herausfordernd, U-Kultur zu verändern. Es sind die Menschen, die ein Unternehmen ausmachen, das, was sie miteinander gestalten, wie sie es gestalten. Menschen schaffen und leben Kultur. Ob im Management oder nicht: Unternehmenskultur ist das gelebte Selbstverständnis einer Organisation. Und das bezieht sich auf alle Mitarbeiter.

Die meisten hatten bereits ein BarCamp besucht, einige konnten wir „auf frischer Tat ertappen“ – und ich behaupte: es könnten Wiederholungstäter werden… Den Sessionplan der beiden Tage findet ihr bald hier auf den Seiten – ebenso die wunderbaren graphic recordings, visuellen Protokolle von Sketchnotelovers, vielen vielen Dank hier nochmals, Tanja, dass Du das BarCamp auch dieses Jahr wieder sketchnotend-kreativ begleitet hast!

Was können wir sagen, wir vom Orga-Team? Es waren sehr spannende, intensive, inspirierende und für uns 4 streckenweise auch herausfordernde Tage! Selbst zu organisieren UND teilzunehmen – denn deshalb organisieren wir ja, damit der Austausch stattfinden kann – das ist… komplex 🙂 ! In diesem Jahr haben wir 150% mehr Teilnehmer begrüßen können! Wahnsinn! Das ist – mal „zahlenmäßig betrachtet“ – eine ordentliche Entwicklung 😉 Und auch wir finden immer wieder Entwicklungspotential… so nehmen wir uns für das kommende Mal fest vor, den Pitch „in line“ wahr werden zu lassen… versprochen ;)!

In unserer internen Orga-Team-Feedback-Runde haben wir ein paar Dinge direkt ganz klar gehabt: Ja, wir wollen weitermachen! Also: CCCamp 2017 – wir kommen! Und Ja! Die Gruppengröße war gut! Und Ja! Noch ein Raum für weitere Sessions wäre auch gut!  In der Zwischenzeit würden wir uns freuen, wenn die Vernetzung weitergeht, der Austausch, das Miteinander hier und dort. Wenn ihr einen Blogbeitrag schreibt, lest, zu diesem Camp und zu Kultur-Themen – lasst uns über die XING-Gruppe https://www.xing.com/communities/groups/corporateculturecamp-5048-1080653?sorting=newest_first alle daran teilhaben!

Danke an dieser Stelle an Euch alle, an Eure Offenheit, Eure Mit- und Zutun, Eure kraftvollen Sessions und Eingaben, die spannenden Gespräche bei Kaffee und Steckrübe, für Eure positiven Rückmeldungen. Was dem Schauspieler der Applaus ist dem Organisator das positive Feedback!  Vielen Dank auch nochmals an alle Sponsoren und Supporter, die das CCCamp 2016 möglich gemacht haben!

In diesem Sinne und für das gesamte Orga-Team #ccchh16: Miriam auch für Claus, Herwig und Uli

Facebooktwitterpinterestlinkedin

2 Gedanken zu “Nach dem CCCamp ist vor dem CCCamp… ein kleiner Rückblick 2016

  1. Als „Ersttäter“ kann ich nur sagen: Es war eine tolle Erfahrung! Vielen Dank an euch und JA: Ich glaube ich bin „Wiederholungstäter“ und habe schon so viel davon erzählt, daß ich glaube das die Gruppengröße nicht mehr reichen wird beim nächsten Mal 😉

    Weiter so… 🙂

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.